FlowMix® MD
Polymerlösestation NONFOOD

Zum effektiven Herstellen einer Polymerlösung

Die INDAG Polymerlösestation Typ FlowMix® MD ist eine einstufige, kontinuierlich arbeitende Löse- und Dosierstation für flüssige Polymere. Herzstück der Anlage ist die INDAG Mischpumpe, die die für den Lösevorgang benötigte Mischenergie dynamisch während des Pumpvorganges einbringt.

Die Mischpumpe fördert über zwei getrennte Saugstutzen das Lösewasser sowie das Polymer in den Saugraum der Mischpumpe. Die benötigte Mischenergie wird genau an dem Punkt zugeführt, an dem das Polymer mit dem Wasser zusammentrifft. Das Polymer bildet schlagartig eine dreidimensionale Netzstruktur mit großer Oberfläche. Auf der Druckseite der Mischpumpe ist die Gebrauchslösung bereits gebrauchsfertig. Eine Reifezeit (Reifezeit = Zeit, die für die Ausbildung der drei-dimensionalen Netzstruktur benötigt wird) ist für das angesetzte Polymer nicht erforderlich. Eine Klumpenbildung ‒ wie häufig bei Kammeranlagen festgestellt ‒ wird durch die hohe eingetragene Mischenergie verhindert.

Das eingesetzte Polymer wird somit wirtschaftlich und effektiv in Lösung gebracht. Hierdurch reduziert sich der Polymerverbrauch gegenüber herkömmlicher Lösetechnik. Mit der FlowMix kann direkt auf den Verbraucher (Entwässerungs-, Eindickmaschine oder Flotation) gefahren werden.

Alternativ kann über einen Puffertank gefahren werden, der mit Niveausensoren ausgestattet ist. Die FlowMix wird dann über den Min. Kontakt ein- und über den Max. Kontakt ausgeschaltet. Hinter dem Puffertank muss dann eine Förderpumpe und ein Durchflussmesser installiert werden.

 

Vorteile der FlowMix® MD

  • Genaue Dosierung des Polymers mit Corioliskraft Massedurchflussmesser
  • Homogene Mischung
  • Kompakte, platzsparende Lösung
  • Kontinuierlicher Betrieb
  • Einsparung von großen Rühr- und Pufferbehältern
  • Hohe, direkt eingebrachte Mischenergie, voll entfaltete Polymerlösung mit hoher Ladungsdichte
  • Höhere TS-Werte
  • Polymer sparende, wirtschaftliche Lösung

Anlagenleistung
von 300 l/h bis 24.000 l/h

Konzentration
Standard: 0,05% bis 1% PE-Anteil, andere Ausführungen möglich

Abmessung
EURO-Größe (1500 x 1000 x 1300)

Steuerung
SIEMENS SPS S7

Bedienung
Über SIEMENS Touchpanel Die Kapazität und die Konzentration wird auf einen vorgegebenen Soll-Wert geregelt.

Elektrische Anschlüsse
110V bis 440V, 50 Hz und 60Hz, Drehstrom

Viskosität
Max. 5.000mPas

Druckhöhe
Max. 30m

Material
1.4301 (AISI 304), 1.4404 (AISI 316L), Produkt berührt auch 1.4539

Anlagenleistungen der FlowMix® MD

TypEinheitFLOWMIX 125FLOWMIX 230FLOWMIX 325FLOWMIX 345FLOWMIX 435
Leistungsbereichl/h300-1.600700-3.6001.200-6.0002.400-12.0004.800-24.000
Polymermengel/h1-152-304-606-908-120
Konzentrationsbereich%0,05-1,000,05-1,000,05-1,000,05-1,000,05-1,00
Maximale ViskositätmPas5,0005,0005,0005,0005,000
Druckhöhem1525303030
Technische Änderungen vorbehalten.

Abmessungen der FlowMix® MD

ABMESSUNGEN TYPEinheitFLOWMIX 125FLOWMIX 230FLOWMIX 325FLOWMIX 345FLOWMIX 435
Längemm1,5201,52015201.520auf Anfrage
Breitemm1,0001,0001,0001,000auf Anfrage
Höhemm1,6001,6001,6001,600auf Anfrage
Gewichtkg210240280320auf Anfrage
PolymeranschlussZoll1111auf Anfrage
WasseranschlussZoll111 ½1 ½auf Anfrage
LösungsanschlussZoll111 ½2auf Anfrage

Herr Schlenz
Klärwerksleiter der Kläranlage Borgholzhausen

Erfahrungsbericht FlowMix:

Erfahrungsbericht Klärwerksleiter der Kläranlage Borgholzhausen Herr Schlenz:
 

Frage INDAG: Welche grundsätzlichen Erfahrungen haben Sie in den vergangenen 19 Jahren (geliefert im Juni 1999) mit der FlowMix gemacht haben?

Antwort Herr Schlenz (Klärwerksleiter Kläranlage Borgholzhausen):

  • Hohe Anlagenverfügbarkeit
  • Wenig Wartungsaufwand
  • Sehr gut geeignet um schnelle Produktenwechsel z.B. für Versuchsreihen auszuführen
  • Kurze Reifezeit durch hohe Mischenergie, keinen erhöhten Polyverbrauch im Vergleich zu Anlagen mit Reifebehälter festgestellt.
  • Die Anlage läuft nur 2 Tage in der Woche, immer frisches Produkt für die Entwässerung, keine alten Restmengen aus Mischkammeranlagen.
  • Schnelle Hilfe bei Störungen durch den INDAG Service
  • Guter Telefonsupport
     

Frage INDAG: Wie ist das Entwässerungsergebnis nach dem Dekanter?

Antwort Herr Schlenz: Das Entwässerungsergebnis ist von vielen Rahmenbedingungen abhängig. Dicker Schlamm, kalter Schlamm, organischer Anteil im Schlamm,  Einmischenergie der Lösung in den Schlamm usw.
 

Frage INDAG: Die FlowMix stellt die fertige Polymerlösung kontinuierlich her. Wird nach Ihrer Erfahrung eine weitere Reifezeit/ Verweilzeit der Polymerlösung benötigt? Wie begründen Sie diese Einschätzung?

Antwort Herr Schlenz: Wir haben viele Varianten ausprobiert, da wie die Frage ebenfalls kritisch betrachtet haben. Wir haben das Produkt über lange Rohrleitungen geführt, haben Reifebehälter zwischengeschaltet. Wir haben keine messbaren Unterschiede feststellen können. Fazit aus den Versuchen, Wassertemperatur, die Stärke der Lösung, Mischenergie und Kontaktzeit der Lösung mit dem Schlamm sind entscheidend um eine stabile Flocke und ein gutes Entwässerungsergebnis zu bekommen.

Scroll to top